Email senden

Firmenhistorie

Die Firma Speck Engineering entstand Anfang 1994 aus der Speck/Grüne GBR, Motorsport Organisation, Vorbereitung und Marketing. Die Speck/Grüne GBR wurde ursprünglich zur Vermarktung der internationalen Motorsporteinsätze von Claudia Speck, geb. Grüne, und Axel Speck gegründet.

Mit Beendigung seines Maschinenbaustudiums (Fachrichtung Kraftfahrwesen) an der RWTH-Aachen Anfang 1993 beendete der gelernte Werkzeugmacher Axel Speck auch seine aktive motorsportliche Laufbahn. Die Speck/Grüne GBR betrieb weiter Handelsgeschäfte rund um den Motorsport, während Axel Speck in einem Schweizer Unternehmen weitere Erfahrungen bei der Motorenentwicklung, dem Einsatz von Rennfahrzeugen und in der Konstruktion sammelte.
Nach der Rückkehr aus der Schweiz beschlossen Claudia und Axel Speck die GBR in ein Ingenieurbüro - Speck Engineering - zu verwandeln.
Axel Speck

Zum Aufgabengebiet gehören die Konzeptionen, Konstruktionen und Entwicklungen im allgemeinen Maschinenbau, Werkzeugbau sowie in der Kraftfahrzeugtechnik.
Hierzu gehört die gesamte Projektverfolgung von der Stücklistenerstellung über qualitätssichernde Maßnahmen bis zur Fertigungsüberwachung.

Während in den ersten 5 Jahren Konstruktionen rund um Verbrennungsmotoren im Vordergrund standen, hat sich in den vergangenen Jahren parallel ein weiterer Schwerpunkt entwickelt: Die Konstruktion von Betriebsmitteln.

I-DEAS Bevorzugt werden die Konstruktionen auf 3D-CAD-Systemen durchgeführt.

Mit Einführung von I-DEAS im Jahre 1997 konnten schon sehr früh Erfahrungen im Team-Daten-Management gesammelt werden.

Zu den Kunden von Speck Engineering gehören sowohl Zulieferer der Automobilindustrie als auch Forschungs- und Entwicklungsabteilungen der Automobilhersteller. Besonders stolz ist man auf die Lieferung von Teilen für die einmalige Wuppertaler Schwebebahn.

Als oberstes Unternehmensziel kann die Zufriedenstellung der Kundenwünsche durch flexible Arbeitszeitgestaltung und den Einsatz innovativer Techniken genannt werden. Bei allen Konstruktionen und Entwicklungen steht eine kostengünstige, termingerechte und wirtschaftliche Fertigung mit höchsten Qualitätsansprüchen im Vordergrund.

Mit Beginn des Jahres 2004 wurde Speck Engineering als OHG ins Handelsregister eingetragen.